Angela Waltner Curriculum Vitae
philosophie

Ich baue seit knapp 25 Jahren Gitarren. Meine Ausbildung erhielt ich in der Berufsfachschule in Mittenwald und am Studiengang Musikinstrumentenbau in Markneukirchen. Seit 2002 besteht die Berliner Werkstatt. In dieser Zeit nahm ich an vielen Ausstellungen teil, wurde als Referentin zu den Themen Gitarrenbau, Klangaspekte der Gitarre und zu Richard Jacob „Weißgerber“ eingeladen. Es wurden Fachartikel in verschiedenen Gitarrenzeitschriften veröffentlicht. Ueber viele Jahre stand ich in intensivem Austausch mit dem Gitarrenforscher und Ingenieur Karl Sandvoss.

Mit stetig wachsendem Genuss widme ich mich in meiner Werkstatt der handwerklichen und sinnlichen Arbeit an den unterschiedlichen Hölzern.

Ich verfolge das Ziel eines zeitgemäßen, künstlerisch erhabenen Klangbilds der Gitarre. Dafür orientiere mich stark an traditionellen Bauweisen des 19. und 20. Jahrhunderts, mit denen ich im Laufe der Jahre in Berührung kam und mit denen ich mich tiefer beschäftigte. Wo es mir sinnvoll erscheint, nehme ich in jüngerer Zeit entwickelte bauliche Merkmale mit auf.

Moderne Konstruktionen wie die Sandwichbauweise (Double-top) spielen für mich solange eine untergeordnete Rolle, wie ich Ansätze finde, die Funktionsprinzipien des Gesamtorganismus Gitarre zu erkunden und zu optimieren.

Im Vordergrund stehen neben der sorgfältigen Verarbeitung und dem musikalisch-klanglichen Notwendigen auch die Arbeit an psychoakustische Wirkungen und an Spielgefühl und Ausstrahlung des Instruments.

Philosophie